Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Logo-Responsiv
blockHeaderEditIcon

   Alveslohe

Logo-Alveslohe-Wappen
blockHeaderEditIcon

   Alveslohe

Top-Menue
blockHeaderEditIcon

Planstellungsverfahren zum 6 Spurigen Ausbau
der BAB 7 Abschnitt 5.
Öffentliche Einsichtnahme nur noch bis zum 27.09.2010
und Einspruchmöglichkeit nur noch bis zum 25.10.2010.

Der Countdown läuft für alle Alvesloher Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Gemäß einer kurzfristig von den Fraktionssprechern der 3 im Gemeinderat vertretenen Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, CDU und Bürgerverein Alveslohe getroffenen Vereinbarung möchte ich Sie auf das aktuelle Planfeststellungsverfahren zum 6-spurigen Ausbau der BAB 7, Abschnitt 5, zwischen den Anschlussstellen Kaltenkirchen und Quickborn, von dem wir alle sehr konkret betroffen sein werden, hinweisen.

Die Gemeinde hat eine Arbeitsgruppe, die mit Vertretern aus den Fraktionen und des Amtes Kaltenkirchen-Land besetzt ist, gebildet. Sie wird form- und fristgerecht eine Stellungnahme zu dieser weitreichenden Problematik abgeben.
Diese Stellungnahme hat jedoch nicht die Rechtsbedeutung und Wirkung, wie sie der Einspruch des direkt betroffenen Grundstücks- und Hauseigentümers darstellt.
Alle betroffenen Alvesloher sollten sich daher ihren Rechtsanspruch bewahren und sich die Unterlagen im Rahmen der Einsichtnahme beim Amt Kaltenkirchen – Land näher anschauen.
Die Frist zur öffentlichen Einsichtnahme läuft bis zum 27.09.2010.
Danach besteht die Möglichkeit, bis zum 25.10.2010 schriftlich oder zur Niederschrift Einspruch zu erheben!
Nur mit ihren berechtigten Einsprüchen zur Gesamtproblematik des Lärmschutzes und der Oberflächenent-wässerung werden wir die Lebens- und Wohnqualität in unserem schönen Alveslohe erhalten oder vielleicht sogar leicht verbessern können.
Nach Abschluss des Planfeststellungsverfahrens dürften Einsprüche so gut wie keine Rechtsbindung haben und keine Rechtsfolgen mehr ermöglichen.
Wir möchten Sie daher freundlichst auffordern, im Rahmen der vorgeschriebenen Fristen Ihre Rechte beim Amt Kaltenkirchen – Land, Schmalfelder Straße 9, 24568 Kaltenkirchen, Ansprechpartnerin Frau Kozubek-Schmidt, 04191/5009-23, in Anspruch zu nehmen.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08.00-12.00 Uhr, Montagnachmittag 13.30-15.30 Uhr und Donnerstag-nachmittag 13.30 – 18.00 Uhr.

Selbstverständlich erhalten Sie weitere Auskünfte und Informationen auch während der Sprechstunden dienstags und donnerstags ab 16.00 Uhr im Gemeindebüro (Tel. 2033).

Ausserdem ist es möglich die Unterlagen im Gemeindebüro nach Absprache und Terminvereinbarung mit Bürgermeister Peter Kroll, der BVA Fraktionssprecherin Cornelia Schmidt oder dem stellvertretenden Bürgermeister Gerhard Wichmann, einzusehen.

Hier der Abschnitt 5 der Bundes Autobahn 7 zur Ansicht.
Detailliertere Informationen erhalten Sie wie oben genannt im Amt oder im Gemeindebüro:


Peter Kroll
- Bürgermeister -
Fuss- Gemeindeadresse
blockHeaderEditIcon

Gemeinde Alveslohe

Bürgermeister Peter Kroll
Bahnhofstr. 3a
25486 Alveslohe
Telefon: 04193 - 2033

Fuss-BGM Sprechstunden
blockHeaderEditIcon

Bürgermeister Sprechstunden

Dienstags und Donnerstags
16.00 Uhr - 17.00 Uhr

E-Mail: bgm@alveslohe.eu
www.alveslohe.eu

Fuss-Kontakt-Impressum
blockHeaderEditIcon

Impressum

Impressum - Datenschutz - Kontakt - Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*